Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow News aus OWL arrow Bielefelder Hausmeister nach m...
Bielefelder Hausmeister nach mehr als drei Jahre vom Vorwurf der Brandstiftung freigesprochen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 10 Januar 2008
Strafverfahren vor dem Landgericht Bielefeld, II. Große Strafkammer Aktenzeichen: 2 KW 46 Js 39/05 St 1/06 II gegen den Hausmeister der Brodhagenschule wegen besonders schwerer Brandstiftung

Bielefeld. Nach drei Verhandlungstagen vor der II. Großen Strafkammer des Landgerichts Bielefeld wurde der Angeklagte gestern, mehr als drei Jahre nach der ihm vorgeworfenen Tat, gemäß dem Antrag seiner Verteidiger vom Vorwurf der Brandstiftung freigesprochen. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft erwiesen sich als lückenhaft und sehr einseitig zu Lasten des Angeklagten ausgerichtet. Die Staatsanwaltschaft hatte bis zuletzt an ihrer auf Spekulationen und Vermutungen beruhenden Anklage festgehalten und 5 Jahre Haft beantragt.

Obwohl es zahlreiche Anhaltspunkte zur Täterschaft anderer Personen gab, wurde diesen in drei Jahren Verfahrensdauer praktisch nicht nachgegangen. Es zeigte sich, dass die Staatsanwaltschaft mehrere Zeugen, die Angaben zum Tathergang machen konnten und den Angeklagten im laufenden Verfahren entlasteten, nie vernommen oder Fragen zu entlastenden Umständen nicht gestellt hatte. Auch der von der Staatsanwaltschaft beauftragte Brandsachverständige musste auf Nachfrage der Verteidigung seine zunächst gemachten Angaben im Verfahren relativieren. Die von ihm zunächst aufgestellte Behauptung, es könne kein Geld verbrannt sein, wollte und konnte er in dieser Absolutheit nicht wiederholen.

Für den Hausmeister und seine Familie geht damit ein drei Jahre währender Alptraum zu Ende. Nie hätte er, der Opfer einer schweren Straftat wurde, die für ihn mit höchst unangenehmen Folgen verbunden war, sich vorstellen können, sich als vorgeblicher Täter mit einem derart langwierigen Verfahren konfrontiert zu sehen.

Der Direktor der Brodhagenschule, Herr Hollmann, begrüßte die heutige Entscheidung und zeigte sich erfreut über den Ausgang des Verfahrens. Er war immer von der Unschuld des Angeklagten überzeugt gewesen und hofft nun, dass die Familie endlich Ruhe findet.

< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“In der Fabrik stellen wir Kosmetika her. Über die Ladentheke verkaufen wir Hoffnung!”

Charles Revson, Alt-Präsident von Revon

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign