Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Beruf & Bildung arrow Bewerbungsmappe: Tipps für Aus...
Bewerbungsmappe: Tipps für Auswahl und Inhalt PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 30 Mai 2018
Image

Bewerbungsmappe: Tipps für Auswahl und Inhalt

Sie ist das Kernstück einer Bewerbung: Die Bewerbungsmappe enthält alle wichtigen Unterlagen, die der neue Arbeitgeber braucht, um eine Vorauswahl zu treffen. Daher spielen Optik und Inhalt der Mappe auch eine wichtige Rolle für den Erfolg einer Bewerbung. Hier gibt es Tipps, worauf es bei der Auswahl der Bewerbungsmappe ankommt und welche Unterlagen sie enthalten sollte.

Klemmhefter aus Plastik oder dreiteilige Mappe aus Karton?

Es gibt zahlreiche Varianten von Mappen, die sich für unterschiedliche Zwecke eignen, wie sie zum Beispiel auf der Seite prindo.de aufgeführt werden. Um eine Bewerbungsmappe zu gestalten, eignen sich jedoch nur zwei Modelle: zum einen der günstige Klemmhefter aus Plastik, zum anderen die hochwertige Mappe aus Karton. Doch nach welchen Kriterien sollte man die Art der Mappe auswählen?

Das kommt in erster Linie darauf an, auf welche Stelle man sich bewirbt. So reicht ein Klemmhefter für eine Lehrstelle aus, bei einer Bewerbung im akademischen Bereich wird meistens zu der hochwertigen Variante aus Pappe geraten. Diese verfügt über drei Fächer, die der Personalleitung die Durchsicht vereinfachen. Die Bewerbungsdokumente werden hier nämlich nebeneinander präsentiert.

Ein Argument für den Klemmhefter ist sicher der günstige Preis. Wer also plant, eine Vielzahl an Bewerbungen zu verschicken, wird sich wahrscheinlich aufgrund der hohen Kosten für die Kunststoffvariante entscheiden. Im Gegensatz dazu sollte eine gezielte und individuelle Bewerbung besser mit einer hochwertigen Mappe glänzen. Im Zweifel: Mit einem Anruf bei der Personalleitung lässt sich schnell klären, welche Erwartungen der Entscheider an die Bewerbung stellt und welche Mappenart er bevorzugt.

Vollständig und sorgfältig: Inhalt einer Bewerbungsmappe

Die "Verpackung" der Bewerbungsunterlagen hinterlässt bereits den ersten Eindruck beim Personalentscheider. Ob seriös, klassisch oder individuell - hier kommt es darauf an, den Geschmack der Branche zu treffen und den eigenen Stil hervorzuheben.

Bewerber sollten sich klarmachen, dass ihre Unterlagen viel über ihr späteres Arbeitsverhalten aussagen. Wurde die Mappe gewissenhaft und ordentlich gestaltet, sind alle wichtigen und geforderten Unterlagen enthalten? Wenn sich bereits an dieser Stelle der Bewerbung Fehler einschleichen, gibt es meistens keine zweite Chance für den Bewerber.

Hier eine Übersicht, welche Unterlagen auf jeden Fall in eine Bewerbungsmappe gehören:

  • Deckblatt
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Schul- und Arbeitszeugnisse
  • Zertifikate, Referenzen, evtl. Arbeitsproben

 

Das Deckblatt sowie das Anschreiben sollten nur lose auf den anderen Dokumenten liegen. Die anderen Unterlagen werden sorgfältig und der Reihe nach eingeheftet. Das klingt selbstverständlich, ist es aber nicht, wenn man Personalchefs fragt. Wer also schon bei der Bewerbung zeigt, dass er zuverlässig und konzentriert arbeiten kann, sichert sich entscheidende Vorteile gegenüber den Mitbewerbern.

Bild: ©istock.com/Steve Debenport

< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Am Klange erkennt man das Metall, an der Rede den Menschen.”

Baltasar Gracián y Morales, * 08.01.1601 † 06.12.1658

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign