Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Reisen / Tourismus arrow Für "glühende" Natur- und Wand...
Für "glühende" Natur- und Wanderfans: Vulkanrouten auf Teneriffa PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 11 Januar 2018

Aktivurlaub im Teide-Nationalpark, Teno- und Anaga-Gebirge

Hagen. Für "glühende" Naturfans ist Teneriffa das Paradies: Der Pico del Teide ist mit über 3.700 Metern dritthöchster Inselvulkan der Welt. Sein gleichnamiger Nationalpark bietet Vulkanrouten auf fast 190 Quadratkilometern. Noch vor dem Teide sind aufgrund vulkanischer Tätigkeit die Gebirge Teno und Anaga entstanden. Wanderhighlight des Teno-Gebirges ist die spektakuläre Masca-Schlucht. Im Anaga-Gebirge streifen Aktivurlauber dagegen durch sattgrüne endlose Lorbeerwälder. Teneriffa besticht durch Vielfalt …


Rund 25 Teneriffa-Wanderprogramme - meist im Norden und Nordwesten

Wikinger Reisen bietet für 2018 rund 25 geführte und individuelle Wanderprogramme auf Teneriffa an, meist im grünen Norden. Standort vieler Reisen ist das auf Wander- und Aktivurlaub spezialisierte 4-Sterne-Hotel Luz del Mar in Los Silos, das im Dezember 2017 seinen 10. Geburtstag feiert. Von hier aus ist es nicht weit zum Teno-Gebirge oder zur grandiosen Caldera des Teide: Der in Stufen entstandene Schichtvulkan ist UNESCO-Naturerbe. Er besteht aus Hunderten von Kegeln, erstarrten Lavaströmen und Höhlen.

Teneriffa geführt in kleinen Gruppen

Lockeres: Wanderspecial zum Jubiläum - Bewegung plus Genuss

Zum Hoteljubiläum legt Wikinger Reisen ein Wanderspecial auf. Die 8-tägige Extratour ist recht locker und auch für Einsteiger geeignet, führt aber trotzdem auf den höchsten Berg Spaniens. Daneben ist kanarischer Genuss im Hotel Luz del Mar angesagt: u. a. beim Mojo-Kochkurs, bei Weinverkostung und Tapas-Abend.

Sportlich: Vulkanriesen erklimmen

Sportliche Wanderer erklimmen gemeinsam die "Vulkanriesen im Atlantik" auf einer 3-Stiefel-Reise: mit rund 6-stündigen Gehzeiten, steilen Anstiegen und bis zu 1.400 Höhenmetern. Highlight des 8-tägigen Trips ist der Teide-Aufstieg. Außerdem geht es auf den Dreitausender Pic Viejo und über den Gebirgskamm des Teno. Und nach den Powertrips zum Relaxen in den Wellnessbereich des Hotels Luz del Mar.

Flexibel wandern: pro Tag zwei Schwierigkeitsgrade zur Wahl

In der Linie "flexibel wandern" genießen Aktivurlauber die "Teideblüte auf Teneriffa". Bei acht Wanderungen in zwölf Tagen haben sie stets die Wahl zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden, da zwei Reiseleiter dabei sind. Sie wohnen in Puerto de la Cruz nahe der Altstadt und essen überwiegend in einheimischen Restaurants.

Teneriffa entspannt, als Wandersprachreise oder für Solourlauber

Drei weitere geführte Wanderreisen kommen 2018 ins Programm: "Teneriffas landschaftliche Höhepunkte" mixt 15 Tage lang Bewegung und Entspannung. Der Reisetitel "Vamos y hablamos" steht für ein leichtes Aktivprogramm mit lockeren Spracheinheiten. Und der Trip "Wanderfan trifft Naturfreund" spricht ausschließlich Alleinreisende an. Unterbringung im Luz del Mar erfolgt ausschließlich in Doppelzimmern zur Alleinbenutzung.

Individuell: die Vulkaninsel auf eigene Faust erobern Locker und genussvoll

"Teneriffa vom Feinsten"

Wer lieber individuell wandert - mit vorgeplanten Strecken und Detailinfos, GPS-App, vorgebuchten Unterkünften und vororganisierten Transfers -, genießt "Teneriffa vom Feinsten". Ein Trip mit einfachen bis moderaten Routen über alte Pfade und Verbindungs-wege, u. a. im Orotava-Tal und im Teide-Nationalpark. Ausgangsort ist auch dabei Los Silos.

Wandern im "Wilden Westen" oder "Von der Hochebene ans Meer"

Individualurlauber, die andere Regionen auf eigene Faust erkunden möchten, erobern den "Wilden Westen" der Vulkaninsel. Diese anspruchsvollere 2-Stiefel-Tour beinhaltet Aufstiege bis zu 650 und Abstiege bis zu 950 Metern. Ähnlich wie der individuelle Trip "Von der Hochebene ans Meer" mit Standorten in Santiago del Teide und Punta del Hidalgo.
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von neuem beginnen.”

Buddha

© 2004, PaderZeitung
scatvids.club javvids.com shemalecuties.top
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign