Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Verbraucher arrow So wohnt man im Sauerland...
So wohnt man im Sauerland PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 20 Dezember 2017

So wohnt man im Sauerland: Vier Klein- und Mittelstädte im Porträt

Werdohl

Es gibt viele Gründe, in das Sauerland zu ziehen: Man lebt dort in einer vielfältigen, von Wäldern und Bergen geprägten Landschaft, hat Naherholungsgebiete direkt vor der Haustür und muss in den Städten trotzdem nicht auf eine gute Infrastruktur, Kultur- und Freizeitangebote verzichten. Unser Porträt stellt vier der schönsten Klein- und Mittelstädte der Region vor und informiert über ihre Besonderheiten.

Winterberg: Das Paradies für jeden Wintersportfan

Wer als Wintersportfan in Nordrhein-Westfalen lebt und sein Hobby direkt im Wohnort ausüben möchte, der hat im Sauerland reichlich Möglichkeiten dazu - einer der schönsten und für den Wintersport am besten ausgebauten Orte ist sicherlich Winterberg: Von Schanzen bis zu Bobbahnen ist in der Stadt für jeden Wintersportenthusiasten etwas dabei. Dank guter Busanbindungen kommt man vom Ort schnell in die jeweiligen Skigebiete: So benötigt die Schnellbuslinie S40 vom Winterberger Bahnhof bis zum Fuß der St.-Georgsschanze gerade einmal fünf Minuten. Im Vergleich zu vielen Großstädten punktet Winterberg zudem mit erschwinglichen Mietpreisen, sodass für einige gegebenenfalls sogar eine Zweitwohnung für Wochenenden und Urlaub infrage kommt.

Werdohl: Idylle zwischen Lenne und Verse

Wer im Märkischen Kreis auf Wohnungssuche geht, kommt kaum um das zentral im Landkreis gelegene Werdohl herum. Die Kleinstadt besticht durch eine idyllische Lage in den Tälern der Lenne und Verse und ist umgeben von weitläufigen Waldgebieten und malerischen Berghängen. Damit bieten sich viele Möglichkeiten für ausgiebige Wanderungen oder Fahrradtouren. Das Freizeitangebot vor Ort reicht von einem Angelverein über Turn- und Sportvereine bis zu Schwimm- und Tennisclubs. Darüber hinaus gibt es in Werdohl ein breites Bildungsangebot von Grundschulen über Real- und Gesamtschule bis zu der Volkshochschule Lennetal. So eignet sich die Stadt auch ideal für Familien. Dank des breiten Angebots von Hausverwaltungen wie Grand City Property findet man in der Stadt auch schnell eine passende Wohnung.

Attendorn: Die Hansestadt mit Tropfsteinhöhle

Richtig gelesen: Attendorn im Kreis Olpe ist eine Hansestadt mitten im Sauerland. Denn die Stadt war im Mittelalter ein Mitglied des berühmten Städtebundes. Vor allem im Tuchhandel waren die Attendorner Kaufleute besonders aktiv. So lassen sich ihre Spuren bis in den Ostseeraum verfolgen. Doch neben einer spannende Geschichte hat die rund 24.000 Einwohner zählende Stadt mit der Atta-Höhle auch eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands vorzuweisen. Das kulturelle Angebot in der Stadt reicht vom Südsauerlandmuseum über zahlreiche Musikvereine und -veranstaltungen bis zu dem alljährlich stattfindenden Gaukler- und Schützenfesten. Außer in der Kernstadt kann man in Attendorn auch in den umliegenden Dörfern und Siedlungen eine Bleibe finden, die gut angebunden ist: So sind aufgrund baulicher Erschließungen die Stadtteile Biekhofen, Ennest sowie Holzweg mit dem Zentrum zusammengewachsen.

Möhnesee: Die Gemeinde zwischen Talsperre und Arnsberger Wald

Direkt südlich von Soest liegt die Gemeinde Möhnesee am gleichnamigen Stausee. Die dortige Möhnetalsperre ist als überregional bekanntes Ausflugsziel ein wichtiger Tourismusmotor der Region. Das zwischen 1908 und 1912 errichtete Bauwerk ist 40,3 m hoch und 650 m lang und verfügt über einen Speicherraum von 134,5 Millionen Kubikmetern. Doch auch über den Tourismus hinaus bestimmt der See das Leben in der Gemeinde: So kommen Liebhaber guter Fischgerichte in den dortigen Restaurants in den Genuss von Zander aus dem See - einer regionalen Spezialität. Dementsprechend ist das Gewässer auch unter Anglern ein echter Tipp. Nicht zuletzt ist eine Radtour um den See bei Familien und Radsportfans eine beliebte Freizeitunternehmung. Die Einwohnerentwicklung in der Gemeinde ist seit Jahren relativ stabil: Zwischen 11.000 und 12.000 Menschen wohnen in Möhnesee. Dank der Nähe zu Soest gibt es eine gute Infrastruktur und eine entspannte Wohnungssituation. Viele Immobilien liegen in unmittelbarer Nähe zum See oder ermöglichen sogar einen freien Blick auf das Wasser. Damit bietet die Gemeinde ideale Voraussetzungen für alle Stadtmüden und Naturliebhaber, die sich von einem Umzug mehr Ruhe und Naturnähe erhoffen.

Bildrechte: Flickr Werdohl Markus Trienke CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten  

< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Die Erfahrung lehrt nichts ohne Theorie.”

William Edwards Deming, "Vater" des Total Quality Management TQM

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign