Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Buchtipp arrow Am Anfang stand das Fernweh...
Am Anfang stand das Fernweh PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 25 Oktober 2017
Image Ein interessantes Buch für die schöne Herbstzeit, wenn der Regen an die Scheibe prasselt die Abenteuer in verschiedensten Ländern der Autorin Carmen Rohrbach "mit erleben".

Carmen Rohrbach ist nun nicht gerade der typische Urlauber. Sie geht schon in die extreme zu verreisen und zu erleben.

Zuhause in der weiten Welt

Neuer Bildband »Am Anfang steht das Fernweh« erschienen

Unterwegs sein ist mein Leben« - so lautet das Motto von Carmen Rohrbach. Das Fernweh trieb die Reiseautorin viele Jahrzehnte durch die ganze Welt. In dem neuen Bildband »Am Anfang steht das Fernweh« (National Geographic Verlag) zieht sie nun Bilanz über 40 Jahre Abenteuer und erzählt persönliche Geschichten aus ihrem Leben, das einer einzigen großen Reise gleicht: von ihren Forschungsreisen zu den Galapagos-Inseln und in die Mongolei, von ihren Wanderungen auf Island und Schottland, von ihrer Kameltour durch den Jemen, ihren Begegnungen mit den Tau’t Bato auf Palawan und mit den Cajuns in Lousiana. Sie ist zu Fuß, auf dem Dromedar, Pferd oder Esel unterwegs - und hat (fast) alles probiert, um ihren Traum von der Ferne zu leben.

Die Autorin:

Die promovierte Biologin Carmen Rohrbach ist eine der bekanntesten Reiseschriftstellerinnen der Gegenwart. Geboren in Bischofswerda und aufgewachsen in Bautzen und Freyburg, wurde sie nach einem gescheiterten Fluchtversuch und zweijähriger Haft aus der damaligen DDR ausgewiesen und arbeitete im Max-Planck-Institut für Verhaltensphysiologie bei Andechs. Inzwischen hat sie im Zuge ihrer Expeditionen teils allein, teils mit (tierischer) Begleitung fast die ganzen Welt bereist. Hauptantrieb sind für sie Neugier und Fernweh sowie die Bereitschaft, Problemen und Hindernissen als Herausforderungen zu begegnen.

ISBN: 978-3-86690-549-8

Foto: NG Verlag
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Mit dem Aberglauben ist es auch so eine Sache. Ich habe noch keinen Menschen getroffen, der sein 13. Monatsgehalt zurückgegeben hat.”

Fritz Muliar

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign