Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Freizeit arrow Drehstart für Psychothriller "...
Drehstart für Psychothriller "Das Joshua-Profil" PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 10 August 2017

RTL VERFILMT BESTSELLER VON SEBASTIAN FITZEK

Köln. Erste Klappe für "Das Joshua-Profil" in Berlin. Seit heute produziert die UFA Fiction im Auftrag von RTL die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Sebastian Fitzek. In dem packenden Thriller wird ein Mann zum Gejagten, der in wenigen Tagen ein schreckliches Verbrechen begehen soll. Für die Hauptrollen konnten Torben Liebrecht ("Duell der Brüder"), Franziska Weisz ("Tatort", "Homeland"), Inez Bjørg David ("Die Toten vom Bodensee"), Armin Rohde ("Kleine Haie", "St. Pauli Nacht", "Alleingang"), Lina Hüesker ("Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft"), Arnd Klawitter ("Die Stadt und die Macht", "Oh Boy") und Max Hopp ("Der gleiche Himmel", "Bella Block") gewonnen werden.

Produzent ist Jörg Winger ("Deutschland 83/86") ("Deutschland 83/86"), ausführende Produzentin ist Henriette Lippold ("Charité"). Das Drehbuch stammt von Jan Braren ("Homevideo", "Soko Leipzig"). Regie führt Oscar-Preisträger Jochen Alexander Freydank ("Nord bei Nordwest", "Tatort"). Die RTL-Redaktion liegt bei Nico Grein unter der Leitung von Philipp Steffens. Gedreht wird der 105-minütige Thriller bis Mitte September in Berlin. Ein Ausstrahlungstermin für "Das Joshua-Profil" bei RTL steht noch nicht fest.

Philipp Steffens, Bereichsleitung RTL Fiction: "Wir freuen uns, mit Sebastian Fitzek, einem der erfolgreichsten Thriller-Autoren Deutschlands, zusammen zu arbeiten und zwei seiner Bestseller, die bereits Millionen Leser begeistert haben, zu verfilmen. "Das Joshua-Profil" ist nicht nur ein packender Thriller, der einen rasant in seinen Sog zieht und bis zum Ende nicht mehr los lässt. Es ist auch eine hoch emotionale Familiengeschichte und erzählt einen Vater, der mit Leib, Seele und Herz für seine Tochter kämpft. Gute Geschichten berühren tief, wecken Gefühle und fesseln gleichzeitig - das haben wir in diesem Stoff gefunden."

Jörg Winger, Produzent und Geschäftsführer UFA FICTION: "Der fesselnde Roman von Sebastian Fitzek mit seinen hochrelevanten Themen Datamining und Predictive Policing ist eine Steilvorlage für einen spannenden, unterhaltsamen und erhellenden Thriller. Es wird Zeit, dass wir mehr Licht ins Dunkel der Datensammler bringen."

Sebastian Fitzek: "Es ist mir eine Ehre, dass so viele hochbegabte und kreative Köpfe an einem Strang ziehen, um meinen Thriller in Szene zu setzen. Ich habe das gute Gefühl, dass hier wirklich etwas sehr Außergewöhnliches entsteht."

Der Gänsehaut-Thriller "Das Joshua-Profil" packt ein hochbrisantes Thema an, das bereits erschreckende Realität ist: Predictive Policing - Verbrechen vorhersehen, bevor sie geschehen! Im Buch wie im Film steht der erfolglose Schriftsteller, gesetzestreue Bürger und liebevolle Vater Max Rohde im Mittelpunkt des Geschehens. In wenigen Tagen soll er basierend auf den Erkenntnissen des neuen Precrime-Softwareprogramms Joshua ein entsetzliches Verbrechen begehen. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß. Es entspinnt sich eine packende Hetzjagd, ein Wettlauf gegen die Zeit quer durchs flirrend-heiße Berlin, bei dem am Ende nichts mehr so ist wie es scheint.

Sebastian Fitzek ist derzeit Deutschlands erfolgreichster Thriller-Autor. 2006 veröffentlichte er seinen ersten Psychothriller: "Die Therapie" wurde wie alle folgenden Bücher von ihm, zum Bestseller. Seine Werke sind bisher in einer Auflage von acht Millionen erschienen und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Fitzek wird auch in England und den USA verlegt. "Der Seelenbrecher", "Die Therapie" und "Passagier 23" sind Gegenstand mehrerer Theateradaptionen. Sebastian Fitzek wurde zwei Mal für den Glauserpreis nominiert und gewann mehrere Jahre lang den Goldenen Lovelybooks-Leserpreis. Außerdem bekam er den "Hörkules" und ist Gewinner des Europäischen Preises für Kriminalliteratur 2016. Er engagiert sich als Botschafter des Deutschen Kindervereins und als Schirmherr des Vereins "Das frühgeborene Kind e.V." Fitzek wurde 1971 in Berlin geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Man sollte weder von einem einzigen Kunden noch von einem einzigen Lieferanten abhängig sein.”

Anonymous

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign