Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Kreis Paderborn arrow Grenzen öffnen für Menschen - ...
Grenzen öffnen für Menschen - Grenzen schliessen für Waffen PDF Drucken E-Mail
Montag, 17 Juli 2017 | Autor: M. J.

Mahnwache vor Parteizentralen am 12. Juli 2017

Image Deutschland ist weiterhin unter den Top 5 der weltweit größten Waffenexporteure. Um das zu ändern, wurde im Jahr 2011 die "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!" gegründet. "Die aus Deutschland gelieferten Waffen feuern bestehende Konflikte an, während die Grenzen für Kriegsflüchtlinge hermetisch abgeriegelt werden." Kritisiert die Paderborner Initiative gegen den Krieg. Die Paderborner Initiative gegen den Krieg organisierte im Rahmen der Aktionswoche gegen Rüstungsexporte am Mittwoch, den 12. Juli 2017 eine Mahnwache an den jeweiligen Wahlkreisbüros der Mitglieder des Bundestages aus dem Wahlkreis Paderborn. Los ging es um 17:30 Uhr an der Geschäftsstelle der CDU am Liboriberg, gegen 18:00 Uhr fand die Mahnwache an der Geschäftsstelle der SPD in der Kilianstraße statt.

Ins Gespräch gekommen ist die Gruppe mit dem Bundestagabgeordneten der CDU Herrn Karl-Heinz Wange, der Grüße von Dr. Carsten Linnemann ausrichten ließ. Mit dem Bundestagsabgeordneten der SPD Herrn Burkhard Blienert wurde ein Gesprächstermin vereinbart.

In diesen Dialogen möchten die Aktiven in der Paderborner Initiative gegen den Krieg sowohl die eigene Position klarstellen: Die Forderung, dass sich unsere Vertreter im Bundestag für eine Stärkung von Diplomatie, Entwicklungszusammenarbeit und Ziviler Konfliktbearbeitung einsetzen sollen. Die Teilnehmerinnen der Mahnwache interessieren sich zudem für die Meinung und Haltung der Bundestagabgeordneten zu diesem Thema.

Passanten haben die Aktion der Gruppe spontan unterstützt: "Am besten gar keine Waffen mehr! Davon haben wir genug gehabt und gesehen." äußert sich ein Bürger im Vorbeigehen. Wie wir uns auf den Weg des Dialogs hin zu diesem utopisch erscheinenden Ziel machen, darum wird es gehen, dafür treten wir ein.
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Mein Vater sagte immer, wenn man bei seinem Tod fünf echte Freunde hat, dann kann man mit seinem Leben zufrieden sein.”

Lee Iacocca, amerik. Automobilmanager,*1924

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign