Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Buchtipp arrow Die Wolf geht um im Lipperland...
Die Wolf geht um im Lipperland PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 09 Juli 2017 | Autor: CJ

Krimineller Freizeitführer für Lippe

v.l.: Günter Weigel, Christian Jaschinski, Dr. Axel Lehmann
v.l.: Günter Weigel, Christian Jaschinski, Dr. Axel Lehmann
Lippe. Strafrichterin Tara Wolf ermittelt im Kreis Lippe. Dabei führt sie die Leser in den Kriminalfällen einmal quer durch das ehemalige Fürstentum. Im neuen Buch "Mörderisches Lipperland" des Autors Christian Jaschinski kann sich der Leser auf elf lesenswerte Krimis aus den lippischen Gemeinden freuen und erhält ganz nebenbei 125 Freizeittipps. Der mörderische Reiseführer vereint Spannung und Informationen und macht außerdem Lust darauf, Lippe und die Schauplätze der Geschichten zu entdecken. Die Idee zu seinem neuen Buch kam Jaschinski eher zufällig: "Ich habe nach einem Taschenbuchreiseführer von Lippe gesucht, konnte aber nichts finden. Da ich das Konzept eines kriminellen Freizeitführers bereits von einer Kollegin kannte, kam mir der Gedanke, so etwas für Lippe zu gestalten."

In "Mörderisches Lipperland" wird eins klar: In Lippe herrscht jede Menge kriminelle Energie. Das Ermittlertrio um Tara Wolf, den Paläontologen Peter Falke und der Hackerin Lou Richter klärt mehrere Verbrechen auf und muss sich dabei mit den Abgründen der menschlichen Psyche auseinandersetzen. Der Autor setzt bei seinen Beschreibungen aber nicht etwa auf explodierende Autos oder brutale Morde, ihm geht es mehr um die Personen. Er blickt auf Konflikte, die die Charaktere mit sich und ihrer Umwelt austragen müssen, und analysiert die Beweggründe seiner Figuren. Bei der Umsetzung der Krimis hat der Autor Kreativität bewiesen: Der Kriminalfall in Bad Salzuflen ist in Gedichtform geschrieben, und die Geschichte, die in Oerlinghausen und Lage spielt, kann sich der Leser selber zusammen basteln. Von einer Kurzgeschichte ist Jaschinski besonders angetan: " In ‚Wolfsnebel‘ habe ich die Historie Lemgos mit einem alten Märchen verknüpft und einen Bezug zur Gegenwart hergestellt. Das hat mir beim Schreiben besonders großen Spaß gemacht."

Jeder der elf Kurzkrimis wird vom Autor durch interessante Informationen zu den Tatorten und ergiebige Freizeittipps ergänzt. Das berühmte Hermannsdenkmal, die mystischen Externsteine und das gruselige Hexenbürgermeisterhaus gehören ebenso zu Christian Jaschinskis Ausflugtipps, wie die weniger bekannten lippischen Wasserfälle oder der Taller Wichtel. Dem Autor war es wichtig, dass sowohl Gäste als auch Lipper selbst etwas von dem Buch haben und Lippe neu entdecken können. Landrat Dr. Axel Lehmann, dem Jaschinski nun das erste Exemplar des Buches persönlich überreichte, findet die Idee jedenfalls gelungen: "Lippe ist ein so vielseitiger Kreis, in dem es viel zu sehen und zu erleben gibt. Das Buch ist eine gute Werbung dafür." Mit einem Schmunzeln fügt der Landrat hinzu: "Das Einzige, was nicht exemplarisch für unseren Kreis steht, sind die kriminellen Machenschaften."

Der besondere Inhalt von "Mörderisches Lipperland" hat auch die Aufmerksamkeit von Günter Weigel, Geschäftsführers der Lippe Tourismus und Marketing GmbH und Projektleiter des Wanderkompetenzzentrums WALK, geweckt: "Kurzkrimis und Reiseführer in einem - das ist einfallsreich. Den Besuchern und Gästen von Lippe wird damit eine neue, ungewöhnliche Sichtweise auf den Kreis ermöglicht. Die Sehenswürdigkeiten können so einmal ganz anders wahrgenommen werden, und auch weniger bekannte Orte rücken in das Bewusstsein." Das Buch wird daher ab sofort nicht nur im Buchhandel, sondern auch im WALK angeboten.

Weitere Infos unter: www.christianjaschinski.de
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Sein Gewissen war rein - er benutzte es nie.”

Dietrich Bonhoeffer

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign