Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Auto & Verkehr arrow ADAC Rallye Stemweder Berg...
ADAC Rallye Stemweder Berg PDF Drucken E-Mail
Samstag, 17 Juni 2017 | Autor: S. F.
Image

Keil/Fritzensmeier peilen Podest-Platzierung im Kampf um die 2WD-Wertung an

Am kommenden Wochenende (23. / 24.06.) findet rund um Lübbecke die 47. ADAC Rallye Stemweder Berg statt. Sie ist der 5. Lauf zur Deutschen Rallyemeisterschaft sowie zur ADAC Rallye Masters. Als Teilnehmer geht auch das hessisch-ostwestfälische Team Keil (Fahrer) und Stefanie Fritzensmeier (Beifahrerin) in einem Citroen DS3 R3T an den Start.

Nach einem erfolgreichen Saisonauftakt musste das Team nach einem Fahrfehler bei der vergangenen Sachsen Rallye Ende Mai mit Platz 6 ein "Ankommerergebnis" hinnehmen. Somit verloren sie den zweiten Platz in der 2WD-Wertung der Deutschen Meisterschaft und liegen aktuell in Schlagdistanz auf dem vierten Platz. Nur logisch, dass die Beiden nun wieder angreifen wollen und das Podest fest im Visier haben.

Die Rallye Stemweder Berg zählt zu einer der anspruchsvollsten Veranstaltungen im Kalender der Deutschen Rallyemeisterschaft. Hier erwartet das Team von der SFG Lippe einen packenden Wettstreit mit der Konkurrenz. "Die Konkurrenz ist bei dieser Rallye enorm stark. Da dürfte ein spannender Kampf um die Punkteplatzierungen vorprogrammiert sein", prognostiziert der 35-Jährige Konstantin Keil aus Niestetal. "Wir wollen von Beginn an voll attackieren und schnell den passenden Rhythmus finden. Beim den vergangenen Veranstaltungen haben wir bereits bewiesen, dass wir vorne mitfahren können. Zudem ist es für meine Beifahrerin eine Heimveranstaltung." Schließlich kommt die 39-jährige Stefanie Fritzensmeier aus Bielefeld.

Am Freitag und Samstag stehen rund um Lübbecke 15 Wertungsprüfungen (WPs) über insgesamt 136 Kilometer auf dem Programm. Los geht es am Freitagabend mit fünf WPs - darunter auch die neue Zuschauerprüfung im Motorpark am Wiehen in Preußisch Oldendorf. "Die Organisatoren haben sich für Fahrer und Fans wirklich einiges einfallen lassen, wie zum Beispiel eine Schotter-Driftkurve auf dem Zuschauerrundkurs", lobt die Beifahrerin Stefanie Fritzensmeier. Am Samstag folgen zehn weitere WPs in den Gemeinden Bad Oeynhausen, Lübbecke und Pr. Oldendorf sowie Hüllhorst und Rahden. Der Servicepark befindet sich, wie schon in den Vorjahren, auf der Gauselmann Rallyemeile in Lübbecke.

Mit Regen und Schlamm wie im Vorjahr müssen die Teilnehmer für das kommende Wochenende jedoch höchstwahrscheinlich nicht rechnen: Die Meteorologen sagen Sonnenschein und somit beste Bedingungen für Fahrer wie auch begeisterte Zuschauer voraus.

Die Rallye Stemweder Berg startet am Freitag, dem 23.06.2017 um 17:01 Uhr an der Stadthalle in Lübbecke. Das Rallye Team Keil/Fritzensmeier wird mit der Startnummer 19 die Rallye in Angriff nehmen und will dabei den zuvor verlorenen Boden wiedergutmachen.

Foto: Sascha Dörrenbacher
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Es gibt kaum etwas Schöneres, als den Frauen beim Sammeln von Erfahrungen behilflich zu sein.”

Marcel Achard, frz. Dramatiker, 1899-1974

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign