Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Freizeit arrow Amerikanische Bluesrock-Band T...
Amerikanische Bluesrock-Band The Red Devils performt vor den US-Kultrockern PDF Drucken E-Mail
Freitag, 21 April 2017
ZZ Top: Support-Act The Red Devils • 23. Juli (Sonntag) 2017 • Beginn: 19.00 Uhr

Frontmann "Big Pete" und die Band-Gründungsmitglieder sind nach 25 Jahren zurück

HalleWestfalen. Genau 25 Jahre nach der Veröffentlichung ihres legendären Blues-Albums >King King< wird die US-amerikanische Bluesrock-Band "The Red Devils" aus dem kalifornischen Los Angeles wieder auf Tournee gehen, als Support-Act der US-Kultrocker ZZ Top. In der Originalbesetzung der Gründungsmitglieder werden die Gitarristen Paul "The Kid" Size und Mike Flanigin sowie Bassist Jonny Ray Bartel und Schlagzeuger Bill "Buster" Bateman auch die ZZ Top-Fans auf deren >The Tonnage Tour< am 23. Juli (Sonntag) 2017, ab 19.00 Uhr, im GERRY WEBER STADION mit ihrer musikalischen Stilrichtung begeistern.

Allen voran "Big Pete" in der Rolle des Mundharmonika-Spielers und Sängers Lester Butler, der 1998 im Alter von 38 Jahren verstarb. Der niederländische Bluessänger, mit bürgerlichem Namen Pieter van der Pluijm, tritt die würdige Nachfolge des charismatischen "Red Devils"-Frontmanns an. Butler war einer der einflussreichsten Harmonika-Spieler der letzten Jahrzehnte und sein roh- und wütend klingender Musikstil hat viele Blues-Bands auf der Welt enorm beeinflusst.

In den Anfangsjahren etablierten sich "The Red Devils" in der Clubszene von Los Angeles, vor allem durch ihre Live-Auftritte im legendären "King King"-Club. So wurde auch hier da Live-Album >King King< aufgenommen, welches von Rick Rubin produziert wurde. In der Folge nahm kein Geringerer als der Frontmann der britischen Rockgruppe "The Rolling Stones", Mick Jagger, im Jahr 1992 eine Reihe von Bluessongs mit den >Roten Teufeln< auf, von denen aber keiner veröffentlicht wurde. Erst 15 Jahre später gelang dies mit dem Song "Checkin‘ Up on My Baby", auf einer Album-Zusammenstellung von >The Very Best of Mick Jagger<.

Ab August 1992 tourten "The Red Devils" in den Vereinigten Staaten, im Sommer 1993 auch in Europa, wo sie gelegentlich gemeinsam mit Mick Jagger auftraten. Im September desselben Jahres machte die Band Studioaufnahmen mit Johnny Cash, einem der einflussreichsten US-amerikanischen Country-Sänger und Songschreiber. Jedoch kam es auch hier zu keiner Veröffentlichung, erst 2003 wurde das Stück "T for Texas" kurz nach Cashs Tod auf dem Album >Unearthed< eingebunden. Direkt im Anschluss an die Aufnahmen mit Jonny Cash nahm die Gruppe neun Titel für ein zweites Album auf, wovon letztendlich 1994 vier Titel auf einer Single herausgegeben wurden. Kurz darauf gaben "The Red Devils" ihre Auflösung bekannt

Bandmitglieder

"Big Pete” alias Pieter van der Pluijm: Vocals & Harmonica
Paul "The Kid” Size : Lead Guitar
Mike Flanigin: Rhythm Guitar
Jonny Ray Bartel: Bass
Bill "Buster” Bateman: drums
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Der Weg zum Reichtum hängt primär von zwei Faktoren ab: Arbeit und Sparsamkeit!”

Benjamin Franklin, amerik. Politiker und Erfinder des Blitzableiters, 1706-1790

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign