Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow News aus OWL arrow Senne öffnen und Arten schütze...
Senne öffnen und Arten schützen PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 23 März 2017 | Autor: Martina Denkner

Senne öffnen und Arten schützen - ein Nationalpark macht beides möglich

"Die Einzigartigkeit des Naturraums Senne steht für uns im Vordergrund. Daher wünschen wir uns das qualitativ Beste. Ein Nationalpark wäre so etwas wie die Champions League für Ostwestfalen-Lippe" kommentiert Ute Koczy, Bezirksvorsitzende der GRÜNEN OWL die aktuellen Vorschläge zur Zukunft der Senne.

"Die Kostbarkeit dieser Region liegt in ihrer Artenvielfalt und der Tatsache, dass die bisherige militärische Nutzung eine Zerschneidung des Gebietes verhindert hat. Noch weiß niemand ganz genau, wie sich die Lage nach dem Abzug der Briten entwickelt. Falls sich militärische Aktionen in diesem Naturraum verringern lassen, dient das Mensch und Tier. Wenn es uns dann noch gelingt, den höchsten Schutzstatus auf den Flächen zu etablieren, wird es in Zukunft auch im Rahmen eines Nationalparkes möglich sein, die Senne ganzjährig zu besuchen und gleichzeitig Tiere und Pflanzen vor dem Aussterben zu bewahren."
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Wenn du einmal Erfolg hast, kann es Zufall sein. Wenn du zweimal Erfolg hast, kann es Glück sein. Wenn du dreimal Erfolg hast, so ist es Fleiß und Tüchtigkeit.”

Sprichwort aus der Normandie

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign