Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Kurse & Vorträge arrow Handlungskonzept im Umgang mit...
Handlungskonzept im Umgang mit verwirrten Menschen PDF Drucken E-Mail
Freitag, 03 März 2017 | Autor: Manuela Beckheier

Grundkurs zum Handlungskonzept im Umgang mit verwirrten Menschen

Soest. Eine wertschätzende Kommunikation ist für alle Menschen von Bedeutung. Die integrative Validation nach Nicole Richard ist ein Handlungskonzept im Umgang mit verwirrten Menschen, das nicht urteilt und bewertet, sondern Menschen in ihrer Welt ernst nimmt und akzeptiert. Pflege- und Assistenzkräfte, Präsenzmitarbeitende und Interessierte können die integrative Validation bei der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen e.V. erlernen.

Vom 23. bis 24.März 2017 jeweils in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr bietet die autorisierte Trainerin für integrative Validation, Andrea Brinker, einen Grundkurs unter dem Titel "Integrative Validation" in der Tagungsstätte Soest an. Die wertschätzende Kommunikation baut auf Vertrauen auf. Durch das Aufgreifen von Gefühlen und Kompetenzen des gelebten Lebens wirkt das Gespräch indentitätsgebend. Die Veranstaltung nutzt dabei die Methoden Impulsreferat, Gruppengespräche, Bearbeitung von Fallbeispielen und Rollenspiele. Die Seminargebühr beträgt ca. 210,00 Euro.

Information und Anmeldung bei: Evangelische Frauenhilfe in Westfalen e.V., Postfach 13 61, 59473 Soest, Telefon: 02921 371-204, e-Mail: wieneke@frauenhilfe-westfalen.de, www.frauenhilfe-bildung.de
weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Sogar der Geist wird stumpf, wenn man ihn bis aufs Letzte anstrengt.”

Baltasar Gracián y Morales, * 08.01.1601 † 06.12.1658

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign