Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Freizeit arrow Drei Vorhersagen, die sich als...
Drei Vorhersagen, die sich als wahr entpuppen PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 14 Februar 2017

Drei Vorhersagen, die sich als wahr entpuppen

The Fortune Teller

Erinnern Sie sich noch an die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 und den großen Star in den Medien: Krake Paul, das Orakel? Die Menschheit hatte schon immer eine Faszination für die Wahrsagerei. Schon vor Jahrtausenden deutete das Orakel von Delphi die Zukunft - den Mythen der alten Griechen zufolge stellte es sogar den Mittelpunkt der Welt dar. Und die Vergangenheit zeigt, dass manche Visionen beinahe exakt eintrafen. Wir stellen Ihnen drei bekannte Seher vor, deren Prophezeiungen sich erfüllten.

Nostradamus

Wenn man sich mit Prophezeiungen beschäftigt, kommt man nicht um Nostradamus herum. Alle Jahre wieder sind seine Vorhersagen ein großes Gesprächsthema. Der französische Arzt Michel de Nostredame (1503-1566) arbeitete zu seinen Lebzeiten unter anderem als Astrologe. Seine berühmten hellseherischen Gedichte sind in den sogenannten Centurien festgehalten. Eine der bekannteren Prophezeiungen ist jene, die über den Tod des französischen Königs Henri II. berichtet. Im 35. Gedicht der dritten Centurie schrieb Nostradamus: "Der junge Löwe überwindet den Alten, auf dem Kampfplatz durch ein einzigartiges Duell, im goldenen Gitter bersten seine Augen. Zwei Wunden, eine, zum Sterben eines schrecklichen Todes." Tatsächlich verlor König Henri II. in einem Ringreitturnier, in dem beide Seiten einen Löwenkopfschild trugen, gegen den jüngeren Comte de Montgomery. Montgomerys Lanze splitterte und zwei abgebrochene Teile flogen durch das goldene Visier des Königs und verletzten ihn tödlich. Trotz ärztlicher Rettungsversuche verstarb König Henri II. zehn Tage nach dem Vorfall.

Kartenschlägerin Marie-Anne Lenormand

Marie-Anne Lenormand (1772-1843) war eine französische Wahrsagerin und Kartenlegerin. Aufgrund ihrer Visionen war Lenormand mit vielen Vorwürfen konfrontiert. Neben dem Hochverrat wurde sie auch der Spionage und der Hexerei bezichtigt. Lenormand sagte während der französischen Revolution den Jakobinern Robespierre und Marat einen grausamen Tod voraus. Dies sollte sich bewahrheiten: Robespierre wurde öffentlich hingerichtet und Marat von einer Girondistin erstochen. Trotz allem erfreute sich Lenormand bei den französischen Adligen großer Beliebtheit. Auch der russische Zar Alexander I. war ein Freund ihrer Dienste. Die bis heute beliebten Lenormandkarten erschienen zwei Jahre nach ihrem Tod und sind nicht zu verwechseln mit den Zigeunerkarten, deren Decks ebenfalls 36 bebilderte Karten umfassen. Laut Viversum kommt es beim Zigeunerkarten-Legen auf die Bedeutung der aufgedruckten Begriffe an, während die nummerierten Lenormandkarten - ähnlich wie Tarotkarten - über symbolische Motive verfügen.

Die Seherin von Petritsch

Ewangelia Pandewa Guschterowa (1911-1996), besser bekannt als Baba Wanga, wurde im heutigen Mazedonien geboren. Wanga verlor mit 16 Jahren in Folge eines Wirbelsturms ihr Augenlicht. Danach sollen ihre hellseherischen Visionen angefangen haben. Diese Gabe soll sich noch verstärkt haben, als Wangas Eltern verstarben. Mit ihren Fähigkeiten erlangte Wanga besonders in Bulgarien, Jugoslawien und der Sowjetunion hohe Bekanntheit. Wissenschaftler untersuchten die Vorhersagen Wangas beim Auffinden vermisster Angehöriger. Die Untersuchungen ergaben angeblich, dass Wanga eine Trefferquote von 80 Prozent erreicht habe. Doch zu den berühmtesten Prophezeiungen Wangas zählt der Terroranschlag auf das World Trade Center im Jahr 2001. Wanga soll bereits 1989 gesagt haben: "Die amerikanischen Zwillinge werden fallen, nachdem sie von stählernen Vögeln angegriffen wurden." Auch für die Zukunft hat Baba Wanga einige Prophezeiungen hinterlassen.

Bildrechte: Flickr The Fortune Teller Arallyn! CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Fürchte nicht die, die mit dir übereinstimmen, sondern die, die nicht mit dir übereinstimmen und zu feige sind, es dir zu sagen.”

Napoleon Bonaparte, frz. Kaiser, 1769-1821

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign