Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Kids arrow Schnippspaß in der Pinguinschu...
Schnippspaß in der Pinguinschule PDF Drucken E-Mail
Freitag, 16 Dezember 2016
Auch Pinguine müssen lernen, nur manchmal haben sie keine Lust dazu und wollen lieber Fische fangen. Dabei heißt es, sich vor dem Hausmeister in Acht zu nehmen. Pinguine in der Schule und Du bist live dabei.

Image Aus insgesamt fünf Kartons werden die 3D - Räume aufgebaut. Das Karton in Karton System geht so auf, dass nach dem Spielen alles wieder in der regulären Verpackung verstaut wird. Die Pinguine sind in vier Farben dabei. Passend dazu gibt es vier Farbkarten und vier Pinguin-Ausweise, welche im Spielverlauf weitere Bedeutung bekommen. Zu jedem farblichen Spielerset gehören drei Holzfische, die es gilt während des Spiels zu ergattern. Der 3-D Spielplan fällt ist Auge und ist schnell aufgebaut.

Nun kann es losgehen

Image Die Pinguinläufer stehen in den Startlöchern: Fingerspitzengefühl ist bei dem Pinguinspiel ICECOOL von Amigo gefragt. Auf die richtige Technik kommt es an und Erfahrung macht bekanntlich den Meister. Gefühl statt Kraft, das schont auch die Fingernägel. Es kann also ein paar Spielrunden erfordern, bis der richtige "Schnipp" gefunden ist. ICECOOL ist ein sehr aktives Spiel. Am besten wird es auf dem Teppichboden aufgebaut, so kann jeder Spieler schnell agieren und die richtige Stellung für seinen Fingerschnipp finden.

Die kleinen Pinguinspielfiguren sind wie ein Stehaufmännchen konzipiert. Wer ganz geschickt ist, bringt die Pinguinfigur dazu mittels Drehungen eine Kurve zu laufen. Dieser Pinguin hat dann die Chance, mehrere Türen zu durchlaufen und Fische und Punktekarten zu ergattern.

Image In jeder Runde gibt es einen Fänger (Hausmeister). Der Fänger ist nicht an Fischen und Punkten interessiert sondern möchte, dass die Schüler wieder auf ihren Stühlen an den Tischen sitzen und lernen. Für ihn zählt es, die anderen Spielfiguren zu berühren und somit zu fangen. Gleiches gilt für den Läufer, berührt er beim Schnippzug den Hausmeister gilt es als gefangen. Zweimal gefangen bedeutet das Spielrunden aus für den Spieler.

Bei ICECOOL können Pinguine mit einem geschickten Schnipp sogar Springen. Springen ist erlaubt und manchmal strategisch angebracht z.B. wenn der Hausmeister zu nahe rückt. Über Türen springen bringt zwar Abstand zum Fänger doch keine Punkte und Fische.

ICECOOL ist ein sehr aktives Spiel in einer Eiswelt. Kinder ab sechs Jahren sind begeistert und können ihre Fingerfertigkeiten testen. Das Spiel kann mit zwei (Extra-Variante) drei und vier Spieler gespielt werden. Eine Spielrunde dauert ca. 30 Minuten. Dem Spiel liegt eine ausführliche Spielanleitung bei. Toll ist der Handy QR-Code zum Icecool Video, hier können die Icecool-Neulinge Tipps und Tricks lernen.

Fotos: by IDa
< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muß sie allein machen.”

Kurt Tucholsky, dt. Journalist und Schriftsteller, 09.01.1890 - 21.12.1935

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign