Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Schlagzeilen arrow Forschung / Wissenschaft arrow Weitere Stärkung von kooperati...
Weitere Stärkung von kooperativen Promotionen PDF Drucken E-Mail
Montag, 26 September 2016 | Autor: Christina Mühlenkamp
Die Fachhochschulen in NRW vernetzen sich nun stärker im Bereich "Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft". In der gleichnamigen Fachgruppe am Graduierteninstitut NRW haben sich knapp 40 Forscherinnen und Forscher aus 11 Fachhochschulen in NRW zusammengefunden, um kooperative Promotionen in diesem Themengebiet zu fördern. Die Hochschule OWL wird von Professor Oliver Niggemann vertreten.

Zu den interdisziplinären Fachgruppen des Graduierteninstituts NRW (GI NRW) haben Professorinnen und Professoren von Fachhochschulen mit hohen Forschungsleistungen Zugang. "Die Hochschule OWL ist für ihre Expertise im Bereich Industrie 4.0 und Digitalisierung weit über die Region hinaus bekannt", so Professor Oliver Niggemann von der Hochschule OWL. "Wir können daher einen wichtigen Beitrag zum fachlichen Austausch leisten." Ein erstes Ziel wird sein, diese Expertise und den Austausch über Hochschulgrenzen hinweg zu intensivieren, so dass sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen der Fachgruppe besser kennenlernen und vernetzen können. Gleichzeitig sollen die bereits bestehenden individuellen Kontakte zu universitären Partnerinnen und Partnern weiterentwickelt und ausgebaut werden, so dass eine Konzentration auf die entscheidenden Forschungsfragestellungen bei kooperativen Promotionsvorhaben gelingen kann. "Damit erweitern wir unseren Wirkungskreis ganz entscheidend und können unsere Promovierenden durch diese verbesserten Rahmenbedingungen noch gezielter fördern", sagt Niggemann, der auch Leiter des hochschuleigenen Graduiertenzentrum.OWL ist - eine zentrale Serviceeinrichtung für Promovierende der Hochschule OWL.

Zum Sprecher der Fachgruppe des GI NRW wurde Professor Rainer Herpers von Institut für Visual Computing der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gewählt. Seine Vertreter sind Professorin Andrea Kienle von der FH Dortmund und Professor Oliver Niggemann. "Digitalisierung hat enorme Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und die gesamte Wirtschaft und verändert somit unsere Welt. Die transdisziplinäre Forschung in unserer Fachgruppe wird einen Beitrag leisten, Chancen zu entwickeln, Risiken im Vorfeld zu identifizieren und minimieren zu helfen und somit den bevorstehenden Wandel vorzubereiten und zu begleiten", so Professor Herpers.

Interessierte Professorinnen und Professoren von Fachhochschulen und Universitäten sowie Absolventinnen und Absolventen in NRW sind eingeladen, sich an den Aktivitäten der Fachgruppe zu beteiligen.

Förderung der Promotionen…

…auf Landesebene: Das Graduierteninstitut NRW
Das Graduierteninstitut für angewandte Forschung NRW ist zum 1. Januar 2016 als gemeinsame wissenschaftliche Einrichtung der Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen gegründet worden und hat den hochschulgesetzlichen Auftrag, kooperative Promotionen an Fachhochschulen und Universitäten nachhaltig zu stärken und auszubauen. In den Fachgruppen des GI NRW wird interdisziplinär geforscht, auch in Zusammenarbeit mit Universitäten.

…auf Hochschulebene: Das Graduiertenzentrum.OWL
Das fachübergreifende Zentrum begleitet die an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe durchgeführten kooperativen Promotionen institutionell mit einem breiten Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen, Stipendien und Vortragsreihen und koppelt sie an ein transparentes Qualitätssicherungssystem, das sich an den internationalen wissenschaftlichen Standards der jeweiligen Fachgebiete orientiert. Gleichzeitig bündelt es alle in der Forschung aktiven Personen wie Professorinnen und Professoren und wissenschaftliche Mitarbeitende unter einem Dach und schafft damit einen Raum für den interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch und Vernetzungsaktivitäten. Weitere Informationen zum Graduiertenzentrum.OWL gibt es unter www.hs-owl.de/graduiertenzentrum. Außerdem finden im September und Oktober Infoabende zu Promotionsmöglichkeiten an der Hochschule OWL statt.


< zurück   weiter >
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Die schlimmsten Streitigkeiten entstehen erst dann, wenn beide Seiten gleichermaßen im Recht und im Unrecht sind.”

Winston Churchill, englischer Politiker und Schriftsteller

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign