Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Kids
Waghalsige Sprünge über Bänke und Mauern
Mittwoch, 11 Juli 2018

Parkour-Workshop am 28. Juli

Geseke. Waghalsige Sprünge über Bänke und Mauern haben sicherlich schon viele versucht. Junge Erwachsene von 15 bis 25 Jahren, die ihre Stadt neu entdecken und bestreiten und dazu noch Tricks und Sprünge lernen möchte, haben beim Parkour-Workshop am 28. Juli in Geseke die Gelegenheit dazu.

Unter professioneller Anleitung von Alexander Mahlzahn und Steven Blenke, die jahrelange Erfahrung mitbringen, lernt Ihr Tricks, Sprünge und Basics für einen erfolgreichen Parkour.
weiter…
Zwei Amigo Spiele auf der Auswahlliste für den deutschen Spielgrafikpreis Graf Ludo 2018
Samstag, 30 Juni 2018
Dietzenbach, 18. Juni 2018: Die Jury des deutschen Spielgrafik-Awards GRAF LUDO hat sich festgelegt und gleich zwei der letztjährigen Neuheiten von AMIGO auf die diesjährige Auswahlliste gewählt! Chancen auf den Titel "Schönste Kinderspielgrafik" hat Doris Matthäus mit ihren Illustrationen zu Tief im Riff. Dennis Lohausen kann hoffen, dass sich seine Grafiken von Schöne Sch#!?e zum "Schönste Familienspielgrafik" durchsetzen.

Tief im Riff von Doris Matthäus ist nominiert zur "Besten Kinderspielgrafik 2018" Bei Tief im Riff begeben sich vier Fischfreunde auf Entdeckungstour und durchforsten das Riff auf der Suche nach neuen Freunden. Hinter jeder Ecke dieser faszinierenden Unterwasserwelt gibt es etwas zu entdecken. Doris Matthäus hat dafür nicht nur einen Spielplan mit einer detaillierten Unterwasserwelt sondern auch über dreißig putzige Meeresbewohner gezeichnet, bei dem die jungen Spieler selbst viel entdecken können.
weiter…
Sozialer Tag-Projekte 2018 stehen fest
Montag, 21 Mai 2018
Über 200 Schülerinnen und Schüler haben am vergangenen Wochenende über die Projekte entschieden, die mit den Geldern des Sozialen Tages 2018 unterstützt werden.

NEUMÜNSTER. Am 26. Juni 2018 tauschen am bundesweiten Sozialen Tag wieder über 70.000 Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spenden ihren erarbeiteten Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien. Welche Projekte mit den diesjährigen Einnahmen unterstützt werden, haben am vergangenen Wochenende über 200 delegierte Schülerinnen und Schüler in Berlin beim Projektauswahltreffen von Schüler Helfen Leben entschieden. Auch 2018 wird wieder ein Projekt in Südosteuropa und eins in Jordanien gefördert.
weiter…
Mampfen was das Zeug hält
Donnerstag, 17 Mai 2018
Flusspferde sind gross, schwer und gefräßige Pflanzenfresser. Sie schlafen tagsüber oder ruhen einfach nur. Gerne verbringen sie ihre Zeit in Flüsse oder Seen. Vier hungrige Hippos liegen am Wasserloch und haben Hunger. Vier Spieler ab 4 Jahren können ihnen helfen, den Hunger zu stillen !

Image Jeder Spieler erhält fünf Kugeln, nacheinander müssen diese Kugeln durch einen Klick in das Wasser gegeben werden. Nun heißt es für das gelbe, rote, grüne und blaue Hippo: Maul auf und fressen. Wer am besten mampft erhält die Kugel, nacheinander geben die Spieler die Kugeln per Klick ins Wasserloch. Hippos sind immer hungrig, die Spieler betätigen dafür die Hebel der Hippos. Die Mäuler gehen auf und wer Glück hat, dem fällt die Kugel in das weit aufgerissene Maul.
weiter…
Jugend musiziert
Donnerstag, 17 Mai 2018

Knockin` on Holstentor

Vom 17. bis 24. Mai ist der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in der Hansestadt Lübeck zu Gast.

Ab 17. Mai bezieht die "Jugend musiziert"-Familie bezieht ihr Festival-Domizil 2018: Die Hansestadt Lübeck ist zum zweiten Mal innerhalb einer Dekade Gastgeberin; eine Rolle, die sich nicht jede Stadt in derart kurzem Abstand zutraut. 2018 werden an 25 Orten im gesamten Stadtgebiet die rund 1.700 öffentlichen Wertungsspiele stattfinden: Schulen, Kirchen, Kulturinstitutionen und Hotels öffnen ihre Türen für die 2.600 jungen Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 13 und 27 Jahren, für 29 von ihnen ist Lübeck sogar ein musikalisches Heimspiel!
weiter…
Jugend präsentiert
Dienstag, 08 Mai 2018

"Jugend präsentiert" spielt jetzt in der ersten Liga

Kultusministerkonferenz empfiehlt den von der Klaus Tschira Stiftung von Anfang an geförderten Wettbewerb

Heidelberg. Das Projekt der Klaus Tschira Stiftung namens "Jugend präsentiert" spielt in der ersten Liga. Gehört es doch ab sofort zu den bundesweiten Schülerwettbewerben, zu deren Teilnahme die Kultusministerkonferenz (KMK) aufruft. Damit steht "Jugend präsentiert" in einer Reihe mit großen und etablierten Wettbewerben wie "Jugend forscht". Eine Aufnahme in die Liste ist nur alle drei Jahre möglich und hängt von zahlreichen Qualitätskriterien ab, die erfüllt sein müssen. Jugend präsentiert gibt es als Wettbewerb seit 2011. Im laufenden Jahr beteiligten sich 2800 Schülerinnen und Schüler aus allen Bundesländern.
weiter…
Die Zukunft im Blick!
Dienstag, 17 April 2018

Wettbewerbsstart beim Deutschen Multimediapreis mb21

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre können ab sofort wieder ihre multimedialen Arbeiten beim diesjährigen Wettbewerb ins Rennen schicken. Es winken Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro.

Image KJF. Ob Apps, Animationen, Websites, Games oder Installationen: Medienbegeisterte bis 25 Jahre sind eingeladen, ihre digitalen, netzbasierten, crossmedialen oder interaktiven Produktionen beim Deutschen Multimediapreis mb21 einzureichen. Die Projekte sollen verschiedene Medienformate miteinander verknüpfen und kombinieren und können im Rahmen eines Kita-, Schul- oder Hochschulprojektes oder aber in der Freizeit entstanden sein, gemeinsam mit Freunden oder als Einzelarbeit. Bewertet werden die Einreichungen in fünf Altersgruppen und mehreren Sonderkategorien. Insgesamt werden Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro vergeben, die beim Medienfestival in Dresden vom 10. bis 11. November 2018 überreicht werden.

Einsendeschluss ist der 6. August 2018!
weiter…

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>


Ergebnisse 1 - 7 von 150
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Wenn Sie jetzt irritiert sind, dann sind Sie es wenigstens auf hohem Niveau.”

Wilfred Guth, Aufsichtsrats-Vorsitzender Deutsche Bank 1988, *1919

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign