Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Finanzen
Mittelstand fördern durch Bilanzerleichterungen
Mittwoch, 10 März 2010
Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger begrüßt die Stellungnahme des Europäischen Parlaments zur Vereinfachung des europäischen Bilanzrechts:

Im Interesse des deutschen Mittelstandes möchten wir kleinen Unternehmen die Bilanzierung erleichtern. Der Vorschlag der Europäischen Kommission zur Änderung der Bilanzrichtlinie weist den richtigen Weg. Die EU-Mitgliedstaaten sollten die Möglichkeit bekommen, Kleinstunternehmen vom europäischen Bilanzrecht auszunehmen. Ein Erfolg auf europäischer Ebene würde uns in Deutschland ermöglichen, die Bilanzierung besonders kleiner Gesellschaften zu erleichtern, namentlich bei der GmbH und der GmbH & Co. KG.
weiter…
Kein Produktverkauf ohne qualifizierte Beratung
Samstag, 19 Dezember 2009
Paderborn. Eine aktuelle Studie der Stiftung Warentest belegt: Banken und Sparkassen beraten auch nach der Finanzkrise weiterhin schlecht. Was ist gegen den berechtigten Vertrauensschwund der Kunden zu tun? "Eine qualifizierte Beratung muss umfassend, anlage- und anlegergerecht und vor allem vollständig transparent erfolgen. Kunden müssen alle Eigenschaften der vorgeschlagenen Finanzprodukte kennen", sagt Dr. Ulrich Gausmann, Paderborner Finanzexperte. Bei großen Organisationen und Instituten dominiere immer noch der reine Produktverkauf. "Damit verträgt sich eine umfassende Beratungsleistung nicht."
weiter…
Wieder Spitzenplatz für die GEK beim M+M Versichertenbarometer 2009
Donnerstag, 26 Februar 2009
Mit dem M+M Versichertenbarometer veröffentlicht die M+M Management + Marketing Consulting GmbH (Kassel) nun zum fünften Mal in Folge eine Benchmarkingstudie zur Kundenorientierung im deutschen Krankenkassenmarkt.
Zentraler Untersuchungsgegenstand sind die Kundenzufriedenheit und die Kundenbindung sowie deren Zusammenhänge und Wirkungsbeziehungen.
Insgesamt mussten die Krankenversicherten bei der repräsentativen Befragung mehr als 60 Fragen beantworten. Zum Spektrum der Themen gehörten allgemeine Fragen zur Krankenkasse, zum Leistungsumfang und Angebot der Krankenkasse, zur fachlichen Beratung bzw. Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft, zur Information und Kommunikation sowie zu den Service- und Beratungsleistungen. Aktuell wurden auch Fragen zum Gesundheitsfonds gestellt.
weiter…
PSD Bank profitiert von Finanzmarktkrise
Mittwoch, 14 Januar 2009
PSD Bankgebaeude Münster Hafenplatz
PSD Bankgebaeude Münster Hafenplatz
Genossenschaftliche Direktbank im Aufwind
Münster. Die PSD Bank Westfalen-Lippe eG mit Sitz in Münster am Hafen sieht sich in der Bankenkrise auf der Gewinnerseite. Alle wesentlichen Bilanz- und Ertragskennziffern konnte die zur Genossenschaftsgruppe gehörige Direktbank für Westfalen-Lippe im Jahr 2008 deutlich ausbauen. "Vertrauen hat für Bankkunden an Bedeutung gewonnen; jetzt zahlt sich aus, dass wir als Genossenschaft stets auf sichere und breitgestreute Geschäfte sowie auf die konsequente Weiterentwicklung unserer Leistungsstärke für unsere Mitglieder gesetzt haben", bewertet Bankdirektor Reinhard Schlottbom die ersten vorliegenden Zahlen des gerade abgelaufenen Geschäftsjahres.
weiter…
Hoffnung auf den Auftakt einer verbrauchergerechten Finanzmarktarchitektur
Montag, 24 November 2008
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zeigt sich erleichtert über die Ankündigung von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, dass den deutschen Kunden der isländischen Kaupthing-Bank ihre Spareinlagen vollständig zurückerstatten werden. "Das ist eine frohe Botschaft nach Wochen des Bangens und Hoffens", sagt Vorstand Gerd Billen. Die Bundesregierung habe mit der Gewährung eines Kredites an die isländische Einlagensicherung in Höhe der deutschen Spareinlagen ihr Wort gehalten.
weiter…
Finanzmarktkrise: Fairness und Verantwortung schaffen heißt Verbraucherschutz stärken
Montag, 27 Oktober 2008
Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat weitere einschneidende Konsequenzen aus der Finanzkrise gefordert. "Der Schutzschirm für die Banken ist richtig, jetzt müssen auch die verbraucherpolitischen Konsequenzen folgen", sagt Vorstand Gerd Billen. Um den Finanzmarkt auf verlässliche Füße zu stellen, müsse jetzt politisch und unternehmerisch grundlegend neu justiert werden. "Der faire Umgang mit Kunden muss zur obersten Handlungsmaxime der Finanzbranche werden", so Billen. Der Verbraucherzentrale Bundesverband legt ein 11-Punkte-Programm vor, um das Vertrauen der Kunden in den Finanzmarkt wieder herzustellen.
weiter…
5,6 Prozent Gesamtverzinsung - LVM bundesweit spitze
Donnerstag, 10 Januar 2008
  • Lebensversicherungen zahlen sich jetzt noch mehr aus
  • Hohe Gesamtverzinsung auch für Altverträge

Image Münster.  Mit Lebens- und Rentenversicherungen lässt sich jetzt noch besser privat vorsorgen. Die LVM Lebensversicherungs-AG erhöht ab sofort die laufende Verzinsung auf 4,75 % und schüttet per Gesetz zusätzlich die Hälfte ihrer "stillen Reserven" an die Versicherten aus.

Kunden kommen so auf eine Gesamtverzinsung von 5,6 Prozent. Auch Inhaber von Altverträgen profitieren von den Verbesserungen.
weiter…

<< < 1 2 3 4 5 > >>


Ergebnisse 29 - 35 von 35
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Ich finde es richtig, daß man zu Beginn einer Jagd die Hasen und Fasane durch Hörnersignale warnt.”

deutscher Politiker

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign