Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Forschung / Wissenschaft
Forschung / Wissenschaft
Kürzungen der EU-Ausgaben für Forschung und Entwicklung
Samstag, 13 September 2014
 "Die Forschungsausgaben um gut zehn Prozent zu kürzen, wäre ein fatales Signal. Europa muss in Forschung investieren, um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben", sagt Wissenschaftsministerin Theresia Bauer

Stuttgart. Baden-Württembergs Forschungs- und Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat die Pläne der europäischen Regierungen, die Ausgaben der EU für Forschung und Entwicklung deutlich zu kürzen, scharf kritisiert. Die europäischen Regierungen wollen die Ausgaben der EU für Forschung und Entwicklung 2015 um mehr als eine Milliarde Euro kürzen. Dies sieht der Rats-Entwurf des EU-Budgets für 2015 vor, der am 16. September dem EU-Parlament präsentiert wird.
weiter…
Eine Photonen-Drehtür bei Raumtemperatur
Dienstag, 08 Juli 2014

Physiker der Universität Stuttgart nutzen hohle Glasfasern für Quantentechnik der Zukunft

Ein neues System für die Quantenoptik: Hochangeregte Atome in Hohlkernfasern.
Ein neues System für die Quantenoptik: Hochangeregte Atome in Hohlkernfasern.
Für abhörsichere Kommunikation, Datenaustausch zwischen Quantencomputern oder höchstempfindliche Sensoren sind Lichtquellen hilfreich, die fein säuberlich ein Lichtteilchen nach dem anderen aussenden, also wie eine Drehtür für Photonen arbeiten. Diese funktionieren bislang aber nur bei Temperaturen nahe dem absoluten Nullpunkt, was eine technische Nutzung erschwert. Physiker des Zentrums für Integrierte Quantenwissenschaft und -technologie (IQST) an der Universität Stuttgart haben nun eine neue mikroskopisch kleine Technologie entwickelt, die eine Photonen-Drehtür sogar bei Raumtemperatur in Aussicht stellt. Dafür nutzten sie hohle Glasfasern. Die Fachzeitschrift Nature Communications berichtete darüber in ihrer Ausgabe vom 19. Juni 2014*.
weiter…
Neue Genanalyse erkennt Gefahr für seltene Tierarten
Dienstag, 25 Februar 2014

Inzucht: Neue Genanalyse erkennt Gefahr für seltene Tierarten

Das Forschungsteam wendete seine neue Methode auf Seehunde an und wies nach, dass die Lungen von Tieren aus Inzucht besonders häufig mit Parasiten befallen waren. Foto: Oliver Krüger
Das Forschungsteam wendete seine neue Methode auf Seehunde an und wies nach, dass die Lungen von Tieren aus Inzucht besonders häufig mit Parasiten befallen waren. Foto: Oliver Krüger
Bielefelder Wissenschaftler hat Studie mit geleitet

Inzucht kann die Gesundheit von Tieren stark beeinträchtigen. Eine neue Studie zeigt, wie Inzucht und ihre Folgen verlässlich in Wildtieren gemessen werden kann. Entwickelt wurde das Verfahren von einem Forschungsteam, das von Dr. Joseph Hoffman von der Universität Bielefeld und Dr. Kanchon Dasmahapatra von der University of York (England) geleitet wurde. Die Methode kann künftig als Frühwarnsystem eingesetzt werden, um Inzucht bei seltenen Tierarten zu erkennen. Das Forschungsmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences" präsentiert die Studie der Biologen als Titelgeschichte in seiner gestern (24.02.2014) erschienenen Ausgabe.
weiter…
Kreativ um die Kurve
Dienstag, 11 Februar 2014
Quelle: Technische Fakultät
Quelle: Technische Fakultät
Studierende lassen am 17.02.2014 ihre selbstgebauten Roboter gegeneinander antreten

Freiburg. Auf die Plätze fertig, los: Im Rahmen des "System Design Projekts" veranstaltet die Technische Fakultät zum elften Mal einen Roboter-Wettbewerb. Es ringen 280 Erstsemester der Bachelorstudiengänge Informatik, Mikrosystemtechnik und Embedded System Engineering um die Titel des schnellsten, innovativsten und kreativsten Roboters.
weiter…
Analytik- und Forschungszentrum der K+S Gruppe
Mittwoch, 25 September 2013
Ein neues Haus für die K+S-Forschungskompetenz

Kassel / Unterbreizbach. Mit dem ersten Spatenstich hat heute der Bau des Analytik- und Forschungszentrums (AFZ) der K+S Gruppe in Unterbreizbach (Wartburgkreis) begonnen. Gemeinsam mit Vertretern der Landes- und Lokalpolitik gaben die K+S-Vorstände Gerd Grimmig und Dr. Thomas Nöcker grünes Licht für den Beginn der Arbeiten.
weiter…
Sichere Lebensmittel
Donnerstag, 19 September 2013
Tagung zu mikrobiologischen Richt- und Warnwerten an der Hochschule OWL

Lemgo. Ob Dioxin im Ei, Pestizide auf dem Gemüse oder Pferdefleisch in der Lasagne: Mehrere Lebensmittelskandale haben in den letzten Jahren Verbraucherinnen und Verbraucher verunsichert. Um die Qualität von Lebensmitteln zu sichern, gibt es in der Europäischen Union und in der Bundesrepublik Deutschland für bestimmte Lebensmittel rechtsverbindliche Anforderungen, auch im Hinblick auf deren hygienisch-mikrobiologische Beschaffenheit. Neben diesen gesetzlichen Vorgaben bieten die Richt- und Warnwerte der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) eine anerkannte Ergänzung zur Beurteilung von mikrobiologischen Befunden im Lebensmittelbereich. In einer Tagung an der Hochschule OWL kamen letzte Woche die einzelnen Interessensgruppen der Lebensmittelbranche - Industrie, Handel, amtliche und private Untersuchungsstellen, Juristen und Sachverständige - zusammen, um das Thema "Mikrobiologische Richt- und Warnwerte" aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten.
weiter…
Per Tasthandschuh Objekte in der Ferne fühlen
Dienstag, 17 September 2013
Universität Bielefeld ist an internationalem Großprojekt beteiligt

Produkte von Internet-Händlern "anfassen", bevor sie nach Hause geliefert werden: In Zukunft sollen Menschen Objekte trotz großer zeitlicher und räumlicher Distanz fühlen können - mit einem Tasthandschuh. Die Grundlagen dafür werden am Exzellenzcluster CITEC der Universität Bielefeld erforscht, als Teil eines Großprojektes mit zehn internationalen Forschungseinrichtungen, das von der Europäischen Union mit 7,7 Millionen Euro gefördert und von der italienischen Università Degli Studi di Siena koordiniert wird.
weiter…

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>


Ergebnisse 22 - 28 von 56
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Im Wald mir boten sich zwei Wege dar und ich ging den der weniger betreten war und das veränderte mein Leben.”

Robert Lee Frost, US-amerikanischer Landwirt, Lehrer, Lyriker und Dramatiker

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign