Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Senioren
Neues Beratungsangebot zu Heimkosten in NRW
Montag, 04 Mai 2015
Bonn. Ab sofort gibt es in Nordrhein-Westfalen ein spezielles Beratungsangebot zu den Kosten für die Unterbringung in stationären Pflegeeinrichtungen. Insbesondere der große Anteil der Investitionskosten am Heimentgelt ist häufig erklärungsbedürftig. Die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung (BIVA) e.V. bietet eine kostenlose telefonische oder schriftliche Beratung zu diesen Fragen an. Gefördert wird das Beratungsangebot vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW (MGEPA).
weiter…
Rüstig bis ins hohe Alter bleiben
Montag, 13 Oktober 2014
© istock.com/PeopleImages
© istock.com/PeopleImages

Rüstig bis ins hohe Alter bleiben

Wer alt ist, wird nicht mehr gebraucht. Das signalisiert besonders die heutige Arbeitswelt. Alterserkrankungen und Pflegebedürftigkeit unter den Senioren nehmen daher stetig zu. Die ältere Generation kann allerdings mit ihrem Erfahrungsschatz einen erheblichen Beitrag zur Gesellschaft leisten, wenn sie sich geistig und körperlich fit hält.

weiter…
Selbsständigkeit bis ins hohe Alter
Dienstag, 26 August 2014

Infonachmittag zum "Betreuten Wohnen" im Dietrich Bonhoeffer-Haus St. Johannisstift Paderborn

Paderborn. Am Dienstag, 2. September, lädt das Dietrich Bonhoeffer-Haus zu einem Infonachmittag über das "Betreute Wohnen" für Senioren ein. Ziel des "Betreuten Wohnens" ist es, dass Senioren so lange unabhängig und selbstständig wie möglich bleiben. Neben der Besichtigung der Räume werden Interessierten auch Fragen rund um Angebote, Leistungen und Kosten beantwortet.
weiter…
Pflegeheim: Letzter Ausweg für Demenzkranke
Mittwoch, 06 August 2014
Image

Pflegeheim: Letzter Ausweg für Demenzkranke

Sie haben keine Orientierung, sind häufig verwirrt und erkennen sogar ihre eigenen Angehörigen nicht mehr: Demenzkranke leiden unter einer zunehmenden Störung ihres Kurz- und Langzeitgedächtnisses. Man nennt diese Krankheit im Fachjargon auch Alzheimer: Alleine in Deutschland sind über eine Million Menschen dement, 70 % davon leben in Pflegeeinrichtungen.

weiter…
Zahl der Pflegebedürftigen im Kreis Paderborn steigt um mehr als 58 Prozent
Montag, 04 August 2014
Innerhalb von 20 Jahren wird die  Zahl der Pflegebedürftigen im Kreis Paderborn um 58,1 Prozent steigen  - Mangel an Pflegefachkräften führt zu Versorgungslücken - Online-Planer hilft Pflegebedürftigen und Angehörigen, die häusliche Pflege gezielt zu planen

Die demographische Entwicklung stellt die gesamte Gesellschaft vor erhebliche Herausforderungen - auch im Kreis Paderborn. Unter anderem zählt dazu die Versorgung von Menschen, die pflegebedürftig sind. "Die Zahl der Pflegebedürftigen im Kreis wird bis zum Jahr 2030 um 58,1 Prozent steigen", so Stephanie Düchting, Regionalgeschäftsführerin der IKK classic. Waren 2009 noch 6.815 Männer und Frauen pflegebedürftig, werden es im Jahr 2030 bereits 10.773 Menschen sein.

weiter…
Persönliche Pflegeberatung im Kreis Paderborn
Donnerstag, 08 Mai 2014
Die IKK classic hat ihr Leistungsangebot nochmals ausgeweitet: Pflegeberater Frank Ricke berät zum Thema Pflege im Kreis Paderborn.

Pflegebedürftigkeit tritt oft plötzlich und unerwartet ein. Vor allem die Angehörigen haben dann viele Fragen und befinden sich in einer völlig neuen Situation. Was ist jetzt sofort zu tun? Welche Behördengänge fallen an? Welche ambulanten Pflege-Anbieter gibt es in der Region? Wer übernimmt welche Kosten? Die IKK classic hat ihre Leistung nochmals ausgeweitet und bietet im Kreis Paderborn eine professionelle Pflegeberatung an. Frank Ricke berät ab sofort die pflegebedürftigen Versicherten der IKK classic und natürlich deren Angehörige, sowohl in den Räumlichkeiten der IKK classic als auch in der häuslichen Umgebung - ganz nach den Wünschen der Ratsuchenden.

weiter…

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>


Ergebnisse 19 - 24 von 49
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Es gibt tausend Möglichkeiten, Geld loszuwerden, aber nur zwei, es zu erwerben: Entweder wir arbeiten für Geld – oder das Geld arbeitet für uns!”

Bernard M. Baruch, amerikanischer Finanzier

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign