Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Schlagzeilen arrow Politik & Gesellschaft
Aktuelle Meldungen
Politik & Gesellschaft
 
Landesregierung soll zu Kahlschlag-Aktionen Stellung beziehen!
Mittwoch, 09 April 2008
Detmold. Zum Jahresanfang haben radikale und teils unrechtmäßige Abholzungen in Borgholzhausen, Jöllenbeck und an der A33- Baustelle zu einem massivem ökologischen Schaden geführt (die Presse berichtete). In der Verantwortung für die Baumfällaktionen steht der Landesbetrieb Straßen NRW.
weiter…
Stiftungsboom hält an: 215 Neustiftungen in 2007
Mittwoch, 19 März 2008
Nordrhein-Westfalen hat mit 215 neuen rechtsfähigen Stiftungen des bürgerlichen Rechts im Jahr 2007 erneut ein Rekordergebnis erzielt. Damit hält das Land die im Bundesvergleich schon sehr hohe Zahl der Neugründungen aus dem Vorjahr (216). "Seit 2001 haben wir in Nordrhein-Westfalen einen ungebremsten Stiftungs-Boom", erklärte Innenminister Dr. Ingo Wolf heute in Düsseldorf. "Das Engagement von Menschen in und für gemeinnützige Stiftungen ist ein unverzichtbarer Beitrag für das Allgemeinwohl und den sozialen Zusammenhalt. Stiftungen bieten eine optimale Möglichkeit, Vermögenswerte sozialen, kulturellen oder anderen gemeinnützigen Zwecken dauerhaft zur Verfügung zu stellen. Der Staat unterstützt mit steuerlichen Erleichterungen."
weiter…
Zahl der Opfer von Gewalttaten hat zugenommen - LWL hilft 2.500 Betroffenen
Mittwoch, 19 März 2008
LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, Karl-Heinz Braun, Landesvorsitzender des Weissen Rings Westfalen, und Paul Griestop, Leiter des LWL-Versorgungsamtes Westfalen (v.l.), wollen eng zusammenarbeiten, um Opfern von Gewalt zu helfen. Foto: LWL
LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch, Karl-Heinz Braun, Landesvorsitzender des Weissen Rings Westfalen, und Paul Griestop, Leiter des LWL-Versorgungsamtes Westfalen (v.l.), wollen eng zusammenarbeiten, um Opfern von Gewalt zu helfen. Foto: LWL
LWL-Bilanz zum "Tag des Kriminalitätsopfers"
Westfalen. Die neue Kriminalitätsstatistik belegt: Auch in Westfalen-Lippe ist die Gewaltkriminalität gestiegen und damit auch die Zahl der Opfer. "Besonders besorgniserregend ist, dass die Taten immer brutaler und rücksichtsloser werden", darauf wies Karl-Heinz Braun, Landesvorsitzender des Weissen Rings Westfalen, bei seinem Besuch beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hin. Anlass des Besuches war der bevorstehende "Tag des Kriminalitätsopfers" am 22. März, an dem jährlich der Opfer von Gewaltkriminalität gedacht wird. Braun nutzte die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch und Paul Griestop, dem Leiter des neu eingerichteten LWL-Versorgungsamtes Westfalen.
weiter…
CGM-Bundesvorsitzender: Zeitarbeit birgt mehr Chancen als Risiken!
Mittwoch, 13 Februar 2008
Vorwurf fortgesetzter Prozesshanselei an den DGB
 
Stuttgart / Berlin
  "Die Zeitarbeit ist durchaus eine Brücke in den Ersten Arbeitsmarkt." Zwar berge sie auch Risiken des Missbrauchs, doch überwiegen die Chancen nach Auffassung des CGM-Bundesvorsitzenden Reinhardt Schiller. Dabei sei es für ihn nicht nachvollziehbar, weshalb sich der Deutsche Gewerkschaftsbund und dessen Einzelgewerkschaften plötzlich für eine Klientel stark mache, die ihm noch vor einiger Zeit nicht einmal eine Rechtsauskunft wert war, bevor sie nicht mindestens ein Prozent ihres Bruttoentgelts als Mitgliedsbeitrag an den DGB abgeführt hätten.
weiter…
Fall NOKIA: CGM-Bundesvorsitzender sieht Abzocker-Mentalität
Freitag, 01 Februar 2008
 "Vorsätzliche Vernichtung der Nokia-Arbeitsplätze !"
Stuttgart / Bochum. "Angesichts der Tatsache, dass laut einem Geheimbericht, der der Zeitschrift CAPITAL vorliegt, jeder Arbeitnehmer im Bochumer Nokia-Werk einen Gewinn von rund 90.000 Euro im letzten Jahr für das Unternehmen erwirtschaftet hat und das Bochumer Werk insgesamt einen Gewinn von 134 Millionen Euro zuzüglich 70 Millionen Euro Zinsgewinn verzeichnen konnte, wird jedem klar, dass der finnische Arbeitgeber mit einer absolut unanständigen Abzocker-Mentalität handelt, wenn er dieses Werk schließen will," so Reinhardt Schiller, Bundesvorsitzender der Christlichen Gewerkschaft Metall.
weiter…
Gefahr von Misshandlung, Missbrauch und Vernachlässigung schneller erkennen
Dienstag, 29 Januar 2008
Bundesweite Risikokinderdatei (RISKID) schützt Kinder, unterbindet "Ärztehopping"
Berlin.  In einem bundesweit einmaligen, unter Datenschutzgesichtspunkten unbedenklichen Projekt dokumentieren Duisburger Kinder-, Jugend- und Klinikärzte mögliche Gefährdungen von Kindern in der Datenbank RISKID. Die RISKID dient dem ärztlichen Informationsaustausch und soll die Behandlung von Kindern verbessern, bei denen ärztlicherseits ein Risiko einer körperlichen oder psychischen Misshandlung, eines sexuellen Missbrauchs oder einer Gefährdung durch Vernachlässigung und Überforderung der Bezugsperson besteht.
weiter…
Neue Elternbeiträge im Kreis Paderborn sind ein Rückschritt
Montag, 28 Januar 2008
SPD- Kreistagsfraktion: Kibiz ist Mumpitz
Paderborn. Zu einer eher vernichtenden Bewertung des neuen Kinderbildungsgesetzes (Kibiz) der Landesregierung kommt die SPD- Kreistagsfraktion nach einer gründlichen Vorbereitung der heutigen Kreistagssitzung. Hier wird über die neuen Elternbeiträge in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege entschieden.
weiter…

<< < 61 62 63 64 65 66 67 68 69 > >>


Ergebnisse 470 - 476 von 480
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanst��e

“Management ist nichts anderes als die Kunst, andere Menschen zu motivieren.”

Lee Iacocca, amerik. Automobilmanager, *1924

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign