Info
Schicken Sie uns Ihre Pressemitteilungen!
Ob Pressemitteilung oder fertiger Artikel - wir nehmen es gerne auf. Registrieren, freischalten lassen und loslegen! kostenlos
Umwelt & Energie
EAA-Energie Talk
Donnerstag, 24 November 2016

Smarte Energiewelt oder Zwangsdigitalisierung?

Neue Technologien und die Digitalisierung werden den Energiesektor stark verändern. Unternehmen müssen künftig immer mehr Daten aus immer mehr Quellen verarbeiten. Bei der Einführung von technischen Innovationen wie Smart Meter fehlen Erfahrungswerte. Das führt beim Endkunden zu Verunsicherung oder Ablehnung.
weiter…
Suchbereiche für Erdgas werden verkleinert
Freitag, 18 November 2016

Bezirksregierung Arnsberg hebt Erlaubnisfelder zum Teil auf

Die landesweit für Bergbau zuständige Bezirksregierung Arnsberg hat einem Antrag auf Teilaufhebung des Erlaubnisfeldes Nordrhein-Westfalen Nord stattgegeben. Mit der Bekanntgabe der teilweisen Aufhebung im amtlichen Veröffentlichungsblatt wird die Erlaubnis in Kürze teilweise erlöschen. Damit reduziert sich die Feldesgröße von ca. 6 620 km² auf ca. 1 970 km². Entsprechend weniger Kommunen und Kreise werden zukünftig von dem Feld der Erlaubnis überdeckt. Der Regierungsbezirk Detmold wird nicht mehr berührt. Das verbleibende Feld der Erlaubnis überdeckt Bereiche mit Kohleflözgestein.
weiter…
Hurtigruten Neubauten werden mit Hybridantrieb ausgestattet
Mittwoch, 19 Oktober 2016
Oslo, September 2016 - Die norwegische Reederei Hurtigruten lässt die neuen Expeditionsschiffe mit umweltverträglicher Hybrid-Technologie bauen. Zum ersten Mal wird vollelektrischer Antrieb auf einem Passagierschiff möglich sein. Hierdurch kann der Kraftstoffverbrauch um bis zu 20 Prozent reduziert werden.

Die Investition in eine Hybrid-Lösung ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg der Hurtigruten, die Arktis und Antarktis mit vollelektrischen Expeditionsschiffen zu bereisen. "Die Zukunft der Schifffahrt ist ohne Zweifel leise und emissionsfrei. Unsere neuen Expeditionsschiffe sollen den Weg für diese neue Technologie ebnen und der Welt zeigen, dass Hybridantrieb auf großen Schiffen bereits heute möglich ist", sagt Hurtigruten CEO Daniel Skjeldam. Gebaut werden die Schiffe bei der Kleven Werft in Norwegen.
weiter…
Werra-Weser-Versalzung
Montag, 26 September 2016

Verschweigen verschärft die Probleme

Das Thüringer Landesverwaltungsamt hat im Juli 2016 die Nutzung des Grundwassers im Bereich der Rückstandshalde Hattorf der K+S Kali GmbH untersagt, weil davon eine Gefahr für die Allgemeinheit ausgeht. Das Grundwasser ist mit Haldenwässern verunreinigt und enthält deshalb auch beträchtliche Mengen an Schwermetallen wie Blei, Cadmium, Kupfer und Nickel. Jetzt wird öffentlich, dass das Problem den Behörden seit mindestens 2011 bekannt ist. Es sind aber keine Anstrengungen unternommen worden, um die Belastung des Grundwassers mit Schwermetallen auch nur einzugrenzen.
weiter…
Richtiges Altglas-Sammeln schützt Umwelt und Klima!
Freitag, 23 September 2016

Erster Glasrecyclingtag 2016 informierte umfangreich über richtiges Glasrecycling

Düsseldorf. Am vergangenen Samstag fand der erste bundesweite Glasrecyclingtag statt - ausgerufen von der Initiative der Glasrecycler unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Barbara Hendricks. Der Hintergrund des Aktionstags: Noch immer landen zu viele Dinge im Altglascontainer, die in den Restmüll gehören: Vom Porzellanteller bis zum Trinkglas. Doch falsch einsortierte Gegenstände beeinflussen die Scherbenqualität und damit den Recyclingprozess. Das muss nicht sein!
Deshalb hat die Initiative der Glasrecycler es sich zur Aufgabe gemacht, intensiv über richtiges Altglas-Sammeln zu informieren. Denn: Je sauberer Altglas getrennt wird, desto weniger Energie muss für die Aufbereitung und für die Produktion von neuem Verpackungsglas eingesetzt werden. Dadurch kann jeder einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten.
weiter…
Iberpotash ist am Ziel, K+S bleibt zurück
Sonntag, 14 August 2016
Der spanische Kalihersteller hat die erste Aufbereitungsanlage in Betrieb genommen, mit der er seine Produktionsrückstände aufarbeiten wird. In spätestens 50 Jahren sollen die dortigen Kalihalden zurück gebaut und die Aufstandsflächen saniert sein. Sie können dann von der Nachfolgeindustrie als Baufläche genutzt werden.
weiter…
Mittelstand lehnt "Blaue Plakette" ab
Dienstag, 19 Juli 2016
Düsseldorf. Die Pläne des Bundesumweltamtes zur Einführung einer "Blauen Plakette" stoßen auch beim nordrhein-westfälischen Mittelstand auf Kritik. Nach Ansicht von NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) sollte die Politik auf Innovation setzen, anstatt Mobilität einzuschränken:

"Wir setzen im Mittelstand auf intelligente Verkehrswegeplanung und gezielte Förderung alternativer Antriebstechnologien. Ein Fahrverbot für Dieselfahrzeuge in den Innenstädten wäre ein immens teurer Fehler und für Handel und Gewerbe eine Mobilitätsbremse par excellence.
weiter…

<< < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>


Ergebnisse 8 - 14 von 143
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Was manche Leute sich selbst vormachen, das macht ihnen so schnell keiner nach.”

Prof. Dr. Gerhard Uhlenbruck, * 17.06.1929

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign