Info
  • Sie möchten Regional oder Lokal den Anschluss?
  • Hier gestalten sie Ihre Presse-Artikel selbst
  • Aus der Region für die Region

 

Umwelt & Energie
Trinkwasserverunreinigung durch das Unternehmen Kali+Salz vor Gericht
Sonntag, 11 April 2010
Kassel. Die thüringische Gemeinde Gerstungen klagt gegen das Land Hessen und verlangt den Widerruf einer Genehmigung, mit der es dem Unternehmen K+S gestattet ist, Produktionsabwässer in den Untergrund zu verpressen. Außerdem hat die Gemeinde Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Gewässerverunreinigung gestellt.
weiter…
K+S wird Umweltziele ohne Abstriche einhalten!
Freitag, 02 April 2010
Maßnahmenpaket zum Gewässerschutz: K+S wird Umweltziele ohne Abstriche einhalten!

Kassel. Die Kritik der Werra-Weser-Anrainerkonferenz an der Entscheidung von K+S, auf den Bau einer Eindampfanlage in Unterbreizbach zu verzichten, geht von vollkommen falschen Fakten aus und kommt deshalb auch zu völlig falschen Schlussfolgerungen.
weiter…
Werra-Weser-Versalzung: K+S bricht Zusagen
Donnerstag, 01 April 2010
Witzenhausen. Die K+S Kali GmbH hatte dem Runden Tisch "Werraversalzung" zugesagt, am Standort Unterbreizbach eine Eindampfanlage zu bauen, um den Abstoß von Produktionsabwässern in die Werra zu vermindern. Diese Anlage will K+S nun nicht mehr bauen. Stattdessen läuft bereits das Planfeststellungsverfahren für den Bau einer Pipeline von Neuhof an die Werra. Wegen dieses Vorhabens steht das Unternehmen seit 2006 in der Kritik.
weiter…
Werra-Weser-Versalzung
Dienstag, 30 März 2010
K+S droht mit Klage

Witzenhausen. Die Versuche des Unternehmens K+S, eine kritische Berichterstattung in den Medien zu unterdrücken, weiten sich aus. Nach dem ZDF soll nun auch der Vorsitzende der Werra-Weser-Anrainerkonferenz, der Witzenhäuser Erste Stadtrat und Diplomchemiker Dr. Walter Hölzel, seine Kritik an der Entsorgungspraxis des Kaliproduzenten nicht mehr äußern dürfen.
weiter…
K+S kommt nicht zur Ruhe
Donnerstag, 25 März 2010
Ein weiterer kritischer Fernsehbericht belastet das Unternehmen K+S. Der MDR berichtete über die Gefahren, die von ungesicherten Kalibergwerken ausgehen: Bodensenkungen, Erdfälle, Erdbeben.

Witzenhausen. Der Beitrag zeigte aber auch, dass es Möglichkeiten gibt, die Gefahren zu minimieren und die Bergwerke sicher zu machen. In Teutschendorf und in Staßfurt etwa werden die unterirdischen Hohlräume verfüllt und erlangen so innerhalb kurzer Zeit die notwendige Stabilität. Bei dem aktuellen Abbau anfallende Abfallsalze werden sofort als Versatzmaterial verwendet.
weiter…
Den Frühling verschenken
Freitag, 12 März 2010
Foto: Dietmar Nill
Foto: Dietmar Nill
Wiesbaden. Der Frühling kommt, langsam aber sicher. Zahlreiche Vögel kehren aus ihren Winterquartieren zurück, unter ihnen der seltene Kiebitz. Die Vögel sind Frühlingsboten und für alle, die sich den Frühling endlich nach Hause holen wollen, hat Naturefund jetzt das ideale Geschenk: Verschenken Sie ein Stück Frühling mit einer Kiebitzurkunde! Mit jedem Frühlingsgeschenk kann Naturefund Lebensraum für den immer seltener werdenden Kiebitz sichern.
weiter…
Neue Regelung für gute Luftqualität auf den Weg gebracht
Freitag, 26 Februar 2010
Zukünftig erstmals Grenzwerte für die besonders gesundheitsschädlichen Feinststäube

Berlin. Der Schutz der Menschen vor schädlichen Umwelteinwirkungen und das Vorbeugen gegen Luftverschmutzungen sind nach wie vor eine wichtige Aufgabe der deutschen Politik. Diesem Ziel dient die heute im Bundestag beratene Neufassung der 39. Bundes-Immissionsschutzverordnung. Mit ihr wird die europäische Luftqualitätsrichtlinie in das deutsche Recht umgesetzt.
weiter…

<< < 21 22 23 > >>


Ergebnisse 141 - 147 von 160
Zitate - Lebensweisheiten - Denkanstöße

“Wer von Grund auf Lehrer ist, nimmt alle Dinge nur in bezug auf seine Schüler ernst, - sogar sich selbst.”

Friedrich Nietzsche, * 15.10.1844 † 25.08.1900

© 2004, PaderZeitung
Partnerseiten:
News Paderborn  |  News Bielefeld  |  Detmolder-Zeitung  |  Paderborner-Zeitung
News Freiburg  |  PaderAuto  |  Public-Web  |  Presseservice-NRW
designed by 1MediaDesign